Krankheitsbilder > Achsfehlstellung des Beines

Stand: 23.03.2016

Achsfehlstellung des Beines

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu Achsfehlstellungen des Beines (z. B. X- und O-Bein) und deren Behandlung. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die allgemeinen Informationen zum Thema Gelenkerhaltende Chirurgie am Kniegelenk.

O-Bein-Fehlstellung

Die häufigste Fehlstellung an der unteren Extremität ist ein sog. O-Bein. Durch eine Umstellungsoperation mittels eines „Knochenschnitts" am Schienbeinkopf kann die O-Bein-Fehlstellung korrigiert und die einwirkende Last gleichmässiger im Kniegelenk verteilt werden.

Abbildung 7

Abbildung 8

Abb. 7 und 8 zeigen eine Achskorrektur bei einem O-Bein und folgende Entlastung des inneren Gelenkspalts (Pfeile) eines rechten Kniegelenks durch eine aufklappbare Umstellungsoperation am Schienbein und Stabilisation durch eine sog. winkelstabile Platte.

Vor Durchführung einer Umstellungsoperation am Kniegelenk erfolgt häufig vorweg eine Kniegelenksspiegelung, um die Knorpelverhältnisse in den nichtbetroffenen Anteilen des Kniegelenks zu beurteilen und ggf. eine Ersatzknorpelbildung im geschädigten Areal zu initiieren. Hierfür können sog. Pridie-Bohrungen oder Mikrofrakturierungen zum Einsatz kommen, die die Einsprossung von Ersatzknorpelbildenden Zellen aus dem Knochenmark begünstigen (siehe oben). Umstellungsoperationen können bei Bedarf aber auch mit einer Kniegelenkeröffnung und Verpflanzung eines Knorpel-Knochen-Zylinders von einer weniger belasteteten Stelle des Kniegelenks in das geschädigte Areal verknüpft werden (sog. Mosaikplastik oder OATS).

Angeborene und erworbene Fehlstellungen

Fehlstellungen des Kniegelenks – seien sie angeboren oder Folge eines Traumas – können zu Beschwerden und zum vorzeitigen Gelenkverschleiss (sog. Kniegelenkarthrose) führen.

X-Bein-Fehlstellung

Beim X-Bein bestehen spiegelbildlich zum O-Bein Möglichkeiten, die Beinachse zu korrigieren und den äusseren Kniegelenkspalt zu entlasten. Auch hier können Ersatzknorpelbildende, arthroskopische Massnahmen der eigentlichen Umstellungsoperation mittels „Knochenschnitt" vorangehen.

Andere Fehlstellungen des Kniegelenks

Neben den häufigen O- und X-Bein-Deformitäten gibt es noch andere Fehlstellungen, die zu einer vorzeitigen Arthrose-Entwicklung in den unterschiedlichen Kniegelenksregionen führen können. Dementsprechend kommen neben der oben beschriebenen bzw. gezeigten Umstellungsoperation noch andere kniegelenkerhaltende Operationen zum Einsatz. In der Behandlung von Fehlbildungen des Teilgelenks, welches zwischen Kniescheibe und Oberschenkel gebildet wird, kommen Operationen in Betracht, bei denen der Ansatzpunkt des Kniescheibenbandes versetzt (sog. Tuberositas tibiae - Osteotomie) oder/und die Gleitrinne der Kniescheibe im Oberschenkelknochen optimiert wird (sog. Trochleaplastik) (siehe auch weiter oben).

Eigene Publikationen aus dem Bereich gelenkerhaltende Chirurgie am Kniegelenk

  • Dornacher D, Reichel H, Kappe T. Does tibial tuberosity-trochlear groove distance (TT-TG) correlate with knee size or body height? Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2016; 24(9):2861-7
  • Sgroi M, Faschingbauer M, Reichel H, Kappe T. Can the frontal tibiofemoral alignment be assessed on anteroposterior knee radiographs? J Orthop Traumatol 2016; 17:339-343
  • Faschingbauer M, Nelitz M, Urlaub S, Reichel H, Dornacher D. Return to work and sporting activities after high tibial osteotomy. Int Orthop 2015; 39(8):1527-1534
  • Joos H, Leucht F, Riegger J, Hogrefe C, Fiedler J, Dürselen L, Reichel H, Ignatius A, Brenner RE. Differential interactive effects of cartilage traumatization and blood exposure in vitro and in vivo. Am J Sports Med 2015; 43(11):2822-2832
  • Nelitz M, Lippacher S, Reichel H, Dornacher D. Correlation between the classification system of Dejour and objective parameters of trochlear dysplasia. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2014; 22(1):120-127
  • Lippacher S, Dreyhaupt J, Williams SR, Reichel H, Nelitz M. Reconstruction of the medial patellofemoral ligament: Clinical outcomes and return to sports. Am J Sports Med 2014; 42(7):1661-1668
  • Dornacher D, Reichel H, Lippacher S. Measurement of tibial tuberosity-trochlear groove distance: Evaluation of inter- and intraobserver correlation dependent on the severity of trochlear dysplasia. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2014; 22(10):2382-2387
  • Nelitz M, Williams RS, Lippacher S, Reichel H, Dornacher D. Analysis of failure and clinical outcome after successful medial patellofemoral ligament reconstruction in young patients. Int Orthop 2014; 38(11):2265-2272
  • Lippacher S, Reichel H, Nelitz M. Permanent patellar dislocation after a nonoperative treatment of recurrent dislocation of the patella because of trochlear dysplasia: A case report and review of the literature. J Pediatr Orthop B 2013; 22(4):325-328
  • Nelitz M, Seitz AM, Bauer J, Reichel H, Ignatius A, Dürselen L. Increasing tibial slope does not raise anterior cruciate ligament strain but decreases tibial rotation ability.. Clin Biomech (Bristol, Avon) 2013; 28(3):285-290
  • Joos H, Wildner A, Hogrefe C, Reichel H, Brenner RE. Interleukin-1 beta and tumor necrosis factor alpha inhibit migration activity of chondrogenic progenitor cells from non-fibrillated osteoarthritic cartilage. Arthritis Res Ther 2013; 15(5):R119
  • Lippacher S, Dejour D, Elsharkawi M, Dornacher D, Ring C, Dreyhaupt J, Reichel H, Nelitz M. Observer agreement on the Dejour trochlear dysplasia classification: A comparison on true lateral radiographs to axial magnetic resonance images. Am J Sports Med 2012; 40:837-843
  • Nelitz M, Dreyhaupt J, Reichel H, Woelfle J, Lippacher S. Anatomic reconstruction of the medial patellofemoral ligament in children and adolescents with open growth plates: Surgical technique and clinical outcome. Am J Sports Med 2012; 41(1):58-63
  • Nelitz M, Theile M, Dornacher D, Wölfle J, Reichel H, Lippacher S. Analysis of failed surgery for patellar instability in children with open growth plates. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2012; 20:822-828
  • Lippacher S, Reichel H, Nelitz M. Radiological criteria for trochlear dysplasia in children and adolescents. J Pediatr Orthop B 2011; 20(5):341-344
  • Nelitz M, Dornacher D, Dreyhaupt J, Reichel H, Lippacher S. The relation of the distal femoral physis and the medial patellofemoral ligament. Knee Surg Sports Traumtol Arthrosc 2011; 19(12):2067-2071

Zeige ältere Veröffentlichungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.