Patient

Inhalt Patient

Patienten ABC – Informationen rund um Ihren Aufenthalt bei uns

Damit Sie sich vor Ihrer Ankunft bereits bestmöglich auf Ihren Aufenthalt bei uns einstellen können, haben wir hier alle wichtigen Informationen zu unserem Haus für Sie zusammengestellt.

Ambulanztermin

In unserer Hochschulambulanz bieten wir Ihnen Sprechstunden bei ausgewiesenen Fachexperten an. Einen Termin können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Orthopädische Ambulanz Tel.: (0731) 177 2000
Neurologische Ambulanz Tel.: (0731) 500 63003

Erreichbar von Montag bis Freitag, 08 – 16 Uhr.

E-Mail: zbm@rku.de

Eine Übersicht über unsere Spezialsprechstunden erhalten Sie auf den jeweiligen Seiten der Orthopädie und Neurologie.

Anfahrt und Orientierung

RKU – Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm gGmbH
Oberer Eselsberg 45, 89081 Ulm

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Ab der Haltestelle Ulm Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 2 (Richtung: Science Park II) oder mit dem Bus Linie 5 (Richtung: Wissenschaftsstadt) bis zur Haltestelle „Kliniken Wissenschaftsstadt“; Fußweg Richtung BWK/RKU (ca. 5 Gehminuten)

Aufnahme

Ambulante Aufnahme:

Die Anmeldung in unserer Hochschulambulanz erfolgt über ein Ticketsystem. Zu Beginn Ihres Besuchs erhalten Sie diese an unserem Check-In-Automaten im Eingangsbereich der Hochschulambulanz. Mit Hilfe der gezogenen Sprechstundennummer können Sie über die angebrachten Monitore im Wartebereich schnell Ihre entsprechenden Behandlungsräume einsehen und wissen, wann Sie an der Reihe sind.

Bitte halten Sie alle nötigen Unterlagen (z.B. Versichertenkarte, Überweisungsschein, Medikamentenübersicht, Befunde und Röntgenbilder von früheren Arztbesuchen oder Arztbriefe) bereit.

Stationäre Aufnahme:

Die stationäre Patientenaufnahme befindet sich nahe des Haupteingangs und ist Ihre erste Anlaufstelle zu Beginn Ihres Aufenthalts. Hier schließen wir mit Ihnen den Behandlungsvertrag und, wenn Sie es wünschen, vereinbaren Wahlleistungen. Sie können zum Beispiel die Unterbringung in einem Einbettzimmer oder die Behandlung durch unsere Chefärzte in Anspruch nehmen. Bitte bedenken Sie, dass dadurch zusätzliche Kosten entstehen und prüfen Sie vorab, in welchem Umfang Ihr Versicherungsschutz für Zusatzleistungen aufkommt.

Des Weiteren erfahren Sie, ob Sie im Anschluss einen Aufnahmearzt aufsuchen oder direkt Ihr Zimmer auf der entsprechenden Station beziehen können, wo anschließend das pflegerische Aufnahmegespräch stattfindet. Im Laufe des ersten Tages führt der Stationsärztliche Dienst dann das ärztliche Aufnahmegespräch und eine Aufnahmeuntersuchung durch. Hierbei werden Sie über die geplanten diagnostischen Maßnahmen und therapeutischen Eingriffe aufgeklärt.

Besucher und Besuchszeiten

Wir freuen uns mit unseren Patienten, wenn diese während ihres Aufenthaltes Besuch von Angehörigen und Freunden bekommen. Besucher sind täglich in der Zeit von 08:00 bis 21:00 Uhr willkommen.

Achtung! Bitte beachten Sie unsere geänderten Besucherregelungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Brückenpflege

Das Team der Pflege-BRÜCKE Ulm e.V. steht Patienten, die nach einem Krankenhausaufenthalt bei der Versorgung Hilfe benötigen, beratend und unterstützend zur Seite. Informationen dazu finden Sie unter: www.pflege-bruecke-ulm.de

Entlassung

Der genaue Entlasstermin lässt sich vorab nicht immer genau festlegen, da jeder Mensch anders auf Behandlungen und Operationen reagiert.
Bei Fragen zu Ihrer Entlassung nach Hause, ambulanten und stationären Nachsorgemöglichkeiten sowie zu dem Transport hilft Ihnen gerne unser Sozialdienst weiter.

Essen und Trinken

Unsere Patienten der Akutklinik bekommen ihre Mahlzeiten am Bett bzw. im Zimmer zu den folgenden Zeiten serviert:

Frühstück ab 07:45 Uhr
Mittagessen ab 11:45 Uhr
Kaffee ab 13:30 Uhr
Abendessen ab 17:45 Uhr

Die Patienten und Rehabilitanden des Zentrums für Integrierte Rehabilitation können bei entsprechender körperlichen Verfassung ihr Essen in unserem Speisewerk einnehmen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen hier gerne am Büffet oder beim Transport des Tabletts zum Sitzplatz.

Öffnungszeiten Speisewerk:
Frühstück
Mo-Fr 07:00 – 08:00 Uhr, Sa/So 07:45 – 09:00 Uhr
Mittagessen
Mo-Fr 11:45 – 13:30 Uhr , Sa/So 12:00 – 12:30 Uhr
Abendessen:
Mo-Fr 17:45 – 19:00 Uhr, Sa/So 17:45 – 19:00 Uhr

Ihre Essenwünsche können Sie auf speziellen Essenskarten notieren, die Sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege erhalten, die diese täglich dann auch wieder einsammeln. Zum Mittagessen bieten wir täglich zwei Menüs an, ergänzt um Diätessen, vegetarisches Essen und diverse Sonderkostformen. Bei Frühstück und Abendessen steht ein Standardangebot zur Verfügung; Sie können aber auch einzelne Essenbestandteile zusammenstellen.

Nachmittagskaffee erhalten Sie selbstverständlich auch im Rehabilitationsbereich. In den Aufenthaltsräumen finden Sie Bistrokaffeemaschinen, an denen Sie sich gerne bedienen können. Für Rehabilitanden, die sich an bestimmten Tagen außerhalb des Hauses aufhalten, bereiten wir außerdem Vesperpakete vor.

Ethikkomitee

Das Klinische Ethikkomitee leistet einen wichtigen Beitrag zur Kultur im Umgang mit Patienten. Wenn Sie Entscheidungshilfen oder Beratung benötigen, unterstützen Sie die Mitglieder des Komitees herzlich gerne. Weitere Informationen finden Sie hier.

Fernsehen und Radio

In den Patientenzimmern sind Fernsehgeräte angebracht, die Sie kostenlos für TV- und Radioprogramme nutzen können. Bringen Sie dazu gerne Ihre eigenen Kopfhörer mit. Alternativ können Sie an der Information am Haupteingang für 1 € ein paar erwerben.

Geldautomat

In unserem Eingangsbereich befindet sich der nächstgelegene Geldautomat.

Gottesdienst

Unsere Klinikseelsorge (Verlinkung Seelsorge) lädt Sie herzlich zu unseren Gottesdiensten (katholisch und evangelisch im wöchentlichen Wechsel) ein. In der hauseigenen Kapelle finden diese jeden Sonntag um 10:30 Uhr statt.

Internet / WLAN

Um Ihren Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten, können Sie im ganzen Haus kostenlos im Internet surfen. Dafür verwenden Sie bitte unser Patienten WLAN. Ein Passwort wird nicht benötigt.

Parken

Am RKU besteht nur ein begrenztes Angebot an Parkplätzen. Wenn es möglich ist, empfehlen wir unseren Patienten, die Anreise so zu organisieren, dass sie keinen Parkplatz benötigen.

Patientenverfügung

In der Patientenverfügung legen Sie Ihren Willen fest, nach dem Ärzte, Angehörige, eine bevollmächtigte Person, eine gerichtlich bestellte Betreuerin oder ein gerichtlich bestellter Betreuer im Ernstfall entsprechend handeln müssen.

Patientenverfügungen sind seit dem 1. September 2009 gesetzlich geregelt (§ 1901a BGB). Danach kann nur ein entscheidungsfähiger Volljähriger eine Patientenverfügung schriftlich abfassen. In seiner Verfügung muss er angeben, ob er in eine bestimmte, nicht unmittelbar bevorstehende ärztliche Maßnahme einwilligt oder nicht. Konkret bedeutet dies: Sie legen im Voraus fest, welchem ärztlichen Vorgehen Sie zustimmen oder welches Sie ablehnen, falls Sie nicht mehr selbst entscheiden können. Ihre Bestimmung in der Patientenverfügung ist grundsätzlich für jeden verbindlich.

Seelsorge

Die Klinikseelsorger kommen regelmäßig auf die Stationen zu Besuchen und sind für Sie zu sprechen, wenn Sie es wünschen. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Sozialdienst

Eine Krankheit oder ein Unfall können das Leben von einem Tag auf den anderen ändern. Sowohl der Betroffene als auch die Angehörigen müssen sich häufig auf neue Umstände einstellen und mit veränderten Gegebenheiten zurechtkommen. Die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes möchten Sie begleiten, beraten, informieren und Sie bei gegebenenfalls notwendigen Antragsstellungen unterstützen.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen einen Weg zu erarbeiten, um Sie in ein sicheres Umfeld zu entlassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Telefonieren

Zur Nutzung der Telefongeräte in den Patientenzimmern wird eine Chipkarte benötigt. Diese kann an einem der Kassenautomaten, die Sie im Foyer am Haupteingang finden, erworben, aufgeladen und zurückgegeben werden.

Wertgegenstände / Haftung

Bitte beachten Sie, dass das RKU für Ihre Garderobe, Schmuck, Bargeld und andere Wertgegenstände keine Haftung übernimmt. Deshalb bitten wir Sie, Wertgegenstände nicht mit in die Klinik zu nehmen.

Unverzichtbare Gegenstände wie z.B. eine Uhr oder Ihre Geldbörse können in einem abschließbaren Fach im Zimmer aufbewahrt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, besondere Wertgegenstände und Geldbeträge im Tresor in der Patientenaufnahme zu hinterlegen. Können Sie Ihren Wertfachschlüssel bei Behandlungen oder Untersuchungen nicht mitnehmen, wird dieser vom Pflegepersonal gern für diese Zeit verwahrt.