Orthopädie > Aus-,Fort- und Weiterbildung

Weiterbildungsangebot für Ärztinnen / Ärzte

Die Orthopädische Universitätsklinik Ulm am RKU bietet den Assistenzärzten eine breitgefächerte Ausbildung in allen Bereichen der Orthopädie. Durch einen etablierten Assistentenaustausch universitätsintern mit der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums Ulm (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. F. Gebhard) ist es möglich, die vollständige Ausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Orthopädischen Universitätsklinik zu erhalten.

Die Bereiche werden im Rahmen eines Rotationssystems durchlaufen, worin sowohl der Einsatz auf einer spezialisierten Station als auch in der entsprechenden Spezialsprechstunde inbegriffen sind. Gewünscht und unterstützt wird eine Spezialisierung in einem Teilgebiet der Orthopädie gegen Ende der Facharztausbildung. Zu den festen Bestandteilen der durchlaufenen Rotationsstationen gehören:

  • Allgemeinorthopädische Station
  • Station für Endoprothetik
  • Station für Kinderorthopädie
  • Station für Wirbelsäulenchirurgie
  • Station für septische Chirurgie
  • Intensivstation
  • Klinik für Medizinische Rehabilitation
  • Tagesklinik für Spezielle Orthopädische Schmerztherapie

Der Einsatz und die Ausbildung in der Poliklinik und Ambulanz der Orthopädischen Universitätsklinik sowie die operative Ausbildung werden simultan zu den Rotationen auf den Stationen durchgeführt.

Außerdem werden je nach Interesse und Bedarf Rotationen in die Teilbereiche Sportorthopädie, Querschnittgelähmtenversorgung oder auf die Station für Privatpatienten angeboten.

Assistenzärzte in Weiterbildung werden außerdem an der Ausbildung der Studierenden an der Orthopädischen Universitätsklinik beteiligt.

Im Hause existieren klinische Forschungsgruppen, jeweils unter Leitung eines Oberarztes. Engagement in der Forschung wird unterstützt. Die Forschungsgruppen sind im Einzelnen:

  • Endoprothetik (Prof. H. Reichel, GOA PD Dr. Bieger)
  • Wirbelsäulenchirurgie (PD Dr. med. Weckbach)
  • Hüftgelenkerhaltende Chirurgie (OA Dr. Dornacher)
  • Sportorthopädie (OA PD Dr. Kappe)
  • Kinderorthopädie (OÄ Dr. Taurman)

Außerdem beherbergt die Orthopädische Universitätsklinik die Sektion Biochemie der Gelenks- und Bindegewebserkrankungen (Leitung: Prof. Dr. med. R. Brenner). Ferner existiert im Rahmen des Zentrums für muskuloskelettale Forschung der Universität Ulm eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik (Leitung: Frau Prof. Dr. med. vet. A. Ignatius).

Forschungsvorhaben und Fortschritte der Projekte werden i.R. regelmäßiger Sektionsrapporte der Forschungsgruppen präsentiert. Die Präsentation abgeschlossener Projekte auf orthopädischen Fachkongressen und deren Publikation in Fachzeitschriften wird unterstützt.

Ausbildungsinhalte und Fortschritte in der Forschung werden im Rahmen jährlich stattfindender Mitarbeitergespräche besprochen und geplant.

Weitere Informationen zur Weiterbildung sind im Weiterbildungscurriculum dargestellt.

Zusatzweiterbildung

An der Orthopädischen Universitätsklinik können folgende Zusatzweiterbildungen absolviert werden:

  • Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Orthopädische Rheumatologie
  • Kinderorthopädie

Weitere Informationen zu den Zusatzweiterbildungen sind unter am Ende des Weiterbildungscurriculum dargestellt.

Praktisches Jahr für Medizinstudierende

Auf der nachfolgenden Seite sind weitere Informationen zum praktisches Jahr für Studentinnen und Studenten aufgelistet.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.